Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Sitemap|Webmail

Startseite FSU

Dr. Claudia Taszus - Projekte



DFG-Projekt 2006 - Juni 2009

Das Geschäft mit dem Wissen - Lorenz Oken und die Isis.Kommerzialisierung, Politisierung und Popularisierung von Wissen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Edition, Kommentar, schwerpunktmäßige Auswertung und Analyse der Korrespondenz zwischen Lorenz Oken und dem Verlag Friedrich Arnold Brockhaus in den Jahren 1814-1850.Gegenstand der Untersuchung ist die von Lorenz Oken herausgegebene und von Friedrich Arnold Brockhaus in Leipzig verlegte Isis , die erste übergreifende naturwissenschaftliche Zeitschrift mit konsequent wissenschaftspolitischer und allgemein politischer Zielstellung im deutschsprachigen Raum. Das Projekt soll am Beispiel der Isis exemplarisch die Kommunikationsstrukturen für die sich Anfang des 19. Jahrhunderts disziplinär organisierende Naturwissenschaft nachzeichnen, die in dieser Phase im Spannungsfeld von Popularisierung (Okens Naturgeschichte für alle Stände ), Politisierung und Professionalisierung ein eigenständiges Profil gewann. Zu fragen ist aber nicht nur nach der Bedeutung der Isis für die wissenschaftliche Kommunikation, sondern auch nach ihrer Bedeutung für die Popularisierung der Naturwissenschaften, die Oken sich in seiner Zeitschrift explizit zum Ziel gesetzt hatte. Die vorliegende Studie sucht entsprechend den außerwissenschaftlichen Rezeptionsraum in seiner ökonomischen Struktur zu erfassen. Damit sollen sich exemplarisch die Funktionsmechanismen von Kommerzialisierung, Popularisierung und Politisierung von Wissen in der Zeit zwischen Restauration und Revolution aufzeigen lassen.


DFG-Folgeprojekt  2009-2011

Edition, Kommentar, schwerpunktmäßige Auswertung und Analyse der Korrespondenz zwischen Lorenz Oken und dem Verlag Friedrich Arnold Brockhaus in den Jahren 1814-1850.


seit 2013

Ernst Haeckel (1834-1919): Briefedition