Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Sitemap|Webmail

Startseite FSU

Kurzbiographie | Dr. Andreas Christoph


März 2017 bis September 2019
  Kurator der zentralen Ausstellung für das Themenjahr 2018: Industrialisierung und soziale Bewegungen in Thüringen
seit Januar 2017
  Leiter eines EFRE-Projektes zum Digitalen Kultur- und Sammlungsmanagment in 3D | Fokus 3D-Scans in Form und Farbe
Dezember 2016 bis August 2017
  gemeinsam mit Norman Henniges: Leitung des BMBF-Projektes CANVAS zur Erschließung von historischen Schulwandkarten, in Kooperation mit der Deutschen Nationalbibliothek
Sommersemester 2016
  Konzeption und Umsetzung der Ausstellung "Zeiss-Spuren in den Sammlungen der Universität Jena"
Januar 2016
  Mitglied des Michael Stifel Center Jena for Data-Driven and Simulation Science (MSCJ)
Sommersemester 2015
  Konzeption und Umsetzung des studentischen Ausstellungsprojektes "Zoogeographie. Wie sich die Tiere auf der Welt verbreitet haben"
Mai 2015
  Gründungsmitglied des DHnet | Jena, einem interdisziplinären Forschungsnetzwerk für Fragen der Digital Humanities an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
seit Juni 2014
  Herausgeber der wissenschaftlichen Zeitschrift für Globenkunde Der Globusfreund / Globe Studies
seit Januar 2014
  assoziierter Wissenschaftler am Leopoldina Studienzentrum für Wissenschafts- und Akademiengeschichte (LSC): Projektgruppe "Kartenarchiv Plus"
Oktober 2013 bis November 2013
  Konzeption und Umsetzung des studentischen Ausstellungsprojektes "Relief und Karte. Geländedarstellungen seit 1800" (zusammen mit Linnéa Bergsträsser und Maike Stöger)
seit Oktober 2013
  Mitglied der Thüringer Projektgruppe der digiCULT-Verbund eG
August 2013 bis Oktober 2013
  Konzeption und Umsetzung der Ausstellung "Weltansichten. Vom Globus zur Globalisierung" an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
seit Juli 2011   wissenschaftlicher Mitarbeiter am "Ernst-Haeckel-Haus" Jena
November 2010 bis Oktober 2011
  Konzeption und Umsetzung der Ausstellungen "Globus, Kubus, Kegel - Kartographische Weltbilder um 1800" und "Die Welt aus Weimar. Zur Geschichte des Geographischen Instituts" im Rahmen des Teilprojekts Öffentlichkeitsarbeit im Sonderforschungsbereich 482 "Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800"
Juli 2009 und April 2010   Studienaufenthalte in Hong Kong im Rahmen des Forschungs- und Austauschprojektes "The European Appropriation of Chinese Nature: Transfer of Botanical Knowledge during the Enlightenment" (DAAD gefördertes projektbezogenes Personenaustauschprogramm PPP)
Juli 2007 bis Juni 2011
Promotionsstudium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 482 "Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800"
Promotion zum Dr. rer. nat. mit einer Arbeit zu Geographica und Cartographica aus dem Geographischen Institut von Friedrich Justin Bertuch in Weimar (Betreuung: Prof. Dr. Dr. Olaf Breidbach | Prof. Dr. Nicolas Robin)
Oktober 2002 bis Mai 2007
Magisterstudium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Biologie, Biologische Anthropologie, Wissenschaftsgeschichte)
*1982