Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Sitemap|Webmail

Startseite FSU

CANVAS | Schulwandkarten


Ein durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Projekt zur Erstellung eines Digitalisierungskonzeptes für historische Schulwandkarten im Rahmen der Ausschreibung zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes - eHeritage (Förderlinie 1), betreut durch den DLR Projektträger | Geistes- und Sozialwissenschaften.

Ein Kooperationsprojekt mit der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) | Deutsches Buch- und Schriftmuseum (DBSM)

Laufzeit 12/2016-8/2017

CANVAS aus Schulwart
 
Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer Prozesskette zur Digitalisierung eines ausgewählten Bestandes von 4.000 Schulwandkarten an der Deutschen Nationalbibliothek (DNB). Begleitend dazu steht die Rekonstruktion des vormaligen Konzeptions- und Gebrauchsspektrums von Schulwandkarten aus der Zeit um 1900 bis in die 1950er Jahre. Ergänzt wird dies durch die Recherche von Archivmaterial und die Vernetzung digital zugänglicher Zeitschriften, Lehr- und Handbücher. Projektziel ist ein Digitalisierungskonzept, welches durch die koordinierte Zusammenarbeit von Forschungsinstitutionen, Bibliotheken und Archiven innovative Zugänge zur Digitalisierung und Kontextualisierung eines unikalen Bestandsgefüges von Schulwandkarten an der DNB ermöglicht.

Publikationen

  • Norman Henniges: The Rolled World. German school wall maps and their publishers in the nineteenth and twentieth century. In: IMCOS Journal 151 (Winter, 2017), S. 45-53.
  • Norman Henniges und Andreas Christoph: Schulwandkarten ─ ein herausforderndes Medium für die digitale Erschließung. In: AKMB-news. Informationen zu Kunst, Museum und Bibliothek 23:2 (2017), S. 43-48.
  • Norman Henniges und Andreas Christoph: Die Welt auf Leinwand. Leipzig und die Schulwandkarten. In: Leipziger Blätter (Oktober 2017), S. 46-49.


Projektteam


Gefördert vom BMBF