Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Sitemap|Webmail

Startseite FSU

Kurzbiographie - Kerrin Klinger, M.A., Dipl.-Künstlerin


Seit Mai 2013 wissenschaftliche Koordinatorin im Projekt "Laboratorium der Objekte" an der FSU Jena unter der Leitung von Prof. St. Siegel (Kunstgeschichte);

2013 Promotion an der Philosophischen Fakultät der FSU Jena mit der Dissertation "Zwischen Gelehrtenwissen und handwerklicher Praxis. Die Ausrichtung des mathematischen Unterrichts an Weimarer Schulen von 1770 bis in die 1830er Jahre" (Erstgutachter: Prof. O. Breidbach, Wissenschaftsgeschichte, Jena; Zweitgutachter: Prof. J. Oelkers, Erziehungswissenschaften, Zürich);

Ende 2011 bis Anfang 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin an Forschungsstätte für Frühromantik und Novalis-Museum Schloss Oberwiederstedt (Sachsen-Anhalt), beauftragt mit der Konzeption der Museumsakademie Novalis, ein durch den BKM gefördertes museumspädagogisches Gesamtprojekt;

2007-2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rahmen des Sonderforschungsbereiches "Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800", im Teilprojekt E2 "Empirie versus Spekulation? Begriffene und erfahrene Natur" an der FSU Jena unter der Leitung von Prof. O. Breidbach (Wissenschaftsgeschichte);

2006-2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Raumanschauung: Mathematik-Technik-Kunst. Die Darstellung und Wahrnehmung von Raum im 18. und 19. Jahrhundert" an der FSU Jena unter der Leitung von Prof. R. Wegner (Kunstgeschichte);

2003-2007 Magisterstudium an der FSU Jena in den Fächern Volkskunde/Kulturgeschichte, Philosophie und Kunstgeschichte mit dem Abschluss Magistra Artium und der Magisterarbeit "Die Anfänge der Weimarer Zeichenschule (1774-1806). Zwischen Fachausbildung und Dilettantismus" bei Prof. M. Maurer (Kulturgeschichte);

Seit 2003 Dozentin an der Weimarer Mal- und Zeichenschule e.V. besonders mit regelmäßigen Grafikkursen für Erwachsene und Beteiligungen an museumspädagogischen Projekten;

1997-2003 Studium an der Bauhaus-Universität Weimar mit dem Abschluss Diplom-Künstlerin und der Diplomarbeit "Ich für alle anderen" (Grafikserie "Freitagsfrauen", Homepage mit Bild-, Text- und Audiobeträgen) bei Dr. G. Schweppenhäuser (Philosophie) und Prof. N.W. Hinterberger (Freie Kunst).