Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Sitemap|Webmail

Startseite FSU

Ernst Haeckel - Leben und Werk


1834
  Ernst Haeckel wird am 16. Februar in Potsdam geboren.
1835

Übersiedlung der Familie nach Merseburg
1852
  Abitur am Domgymnasium in Merseburg
1852/58
  Studium der Medizin in Berlin, Würzburg und Wien
1857
  Promotion zum Dr. med.: Ueber die Gewebe des Flußkrebses
1858
  Staatsexamen und Approbation als Arzt
1859/60
  Studienreise nach Italien
1861
  Habilitation, Privatdozent für Vergleichende Anatomie an der Universität Jena
1862
 
  • "Die Radiolarien"
  • ao. Professur in Jena
  • Wintersemester: Erste Vorlesung über die Entwicklungstheorie Darwins
  • Heirat mit Anna Sethe
1863
  Vortrag über die Entwicklungstheorie Darwins in Stettin
1864
  Tod seiner Frau Anna
1865
  Dr. phil. und Berufung zum Prof. für Zoologie
1866
  "Generelle Morphologie der Organismen"
1867
  Heirat mit Agnes Huschke
1868
  "Natürliche Schöpfungsgeschichte"
1872
  "Die Kalkschwämme"
1874
 
  • "Anthropogenie oder Entwickelungsgeschichte des Menschen"
  • "Die Gasträatheorie, die phylogenetische Classifikation des Thierreichs und die Homologie der Keimblätter"
1878
  "Das Protistenreich"
1879
  "Das System der Medusen"
1881
  Erste Tropenreise nach Indien und Ceylon (Sri Lanka)
1882
 
  • Bau des Zoologischen Instituts und seines Wohnhauses "Villa Medusa"
  • "Challenger-Report on the Deep-Sea Medusae"
1887
 
  • "Die Radiolarien (Rhizopoda radiaria)" 2. Teil
  • "Challenger-Report on the Radiolaria"
  • Reise in den vorderen Orient (Palästina, Syrien, Kleinasien)
1888
  "Challenger-Report on the Siphonophorae"
1889
  "Challenger-Report on the Keratosae"
1890
  "Planktonstudien"
1894/96
  "Systematische Phylogenie" (3 Teile)
1899
  "Die Welträthsel"
1899/1904
  "Kunstformen der Natur"
1900/01
  Zweite Tropenreise nach Ceylon, Singapur, Java und Sumatra
1901
  "Aus Insulinde. Malayische Reisebriefe"
1903/04
  Aufenthalt in Rapallo, "Die Lebenswunder"
1904
  Teilnahme am Freidenkerkongreß in Rom
1906
  Gründung des "Deutschen Monistenbundes"
1907
  Begründung des Phyletischen Museums in Jena
1909
  Rücktritt vom Lehramt
1914
  "Gottnatur (Theophysis). Studien über Monistische Religion"
1917
  "Kristallseelen"
1918
 
  • Kauf des Wohnhauses durch die Carl-Zeiss-Stiftung
  • Begründung des "Ernst-Haeckel-Museums"
1919
  Am 9. August stirbt ERNST HAECKEL in seiner "Villa Medusa".
1920
  Eröffnung des ERNST-HAECKEL-Hauses als Memorialmuseum